my Foods
Lebensmittel
28 g Fett
11 g ungesättigte Fettsäuren
0.1 g Kohlenhydrate
0.1 g Zucker
0,00 g Laktose
0,00 g Fruktose
1 g Salz
0,00 g Cholesterin

Hier findest du Inhaltsstoffe, Hinweise zu Verträglichkeiten und Besonderheiten zum Produkt ÖMA Allg. Emmentaler g.U. gerieben, Demeter * SB der Marke ÖMA

342 Kilokalorien pro 100 Gramm

Lebensmittel-Kategorie: Hartkäse

Nährstoffe pro 100 Gramm (in Klammern: Menge in Bezug auf die empfohlene Tagesdosis)

Fettsäuren
gesättigte Fettsäuren:
17 g
das spricht für ÖMA Allg. Emmentaler g.U. gerieben, Demeter * SB
BIO
BIO-Verband: Demeter
→ Rohstoffe aus Deutschland
salzarm
glutenfrei (laut Hersteller, ohne Analyse)
→ keine Fruktose enthalten (laut Hersteller, ohne Analyse)
→ keine Lactose enthalten (laut Hersteller, ohne Analyse)
Schädigungspotential
→ 28 g Fett!

Packungsgröße: 100 g
Hersteller: ÖMA Beer GmbH - Ökologische Molkereien Allgäu (Allgäu)

Zutaten

KUHMILCH*, Speisesalz, Milchsäurekulturen, mikrobielles Lab
**aus biodynamischer Erzeugung

Informationen zur Nachhaltigkeit


Ursprung der Rohstoffe: Deutschland
EU Bio-Siegel
Mitglied im Verband: Demeter

Produktbeschreibung

Der ÖMA Allgäuer Emmentaler g.U. ist der klassische rindengereifte Allgäuer Hartkäse und eine Spezialität, die in keiner Käsetheke fehlen darf. Frisches, nach Blumen und Kräutern duftendes Gras und sorgfältig getrocknetes Heu bilden die Grundlage für das hochwertige Futter der Demeter-Kühe. Das gibt der Milch ihren einzigartigen Geschmack und verleiht dem Käse seine nusskernartige und mild aromatische Würze. Für einen Laib von 80 kg werden ca. 1.000 Liter Demeter-Heumilch von Hörner tragenden Kühen verarbeitet. Nach dem Käsen kommen die Laibe für 2-3 Tage in ein Salzbad und anschließend bei 20-25 °C für 4-6 Wochen in den Heizkeller. Hier bilden die Propionsäure-Bakterien im Käse CO², wodurch die Löcher im Emmentaler entstehen. Wenn der Käse die gewünschte Lochung hat, wird er in einem Reifungskeller bei 8-10 °C ausgreift.Als regional bedeutsames und traditionelles Allgäuer Produkt trägt er das Siegel 'geschützte Ursprungsbezeichnung'. Dafür muss unter anderem die Milch aus der Region stammen, der Käse dort hergestellt und auch ausgereift werden. Allgäuer Emmentaler darf zudem nur aus Rohmilch hergestellt werden und die Kühe dürfen kein Silo- oder anderes vergorenes Futter bekommen. Diese Fütterungsvorschriften gelten nur für Allgäuer Emmentaler g.U.. Für andere Emmentaler gelten sie nicht, da die Milch vor dem Verarbeiten erhitzt werden darf.Für die interessierten Kunden & Käseliebhaber gibt es Hintergrundinformationen und -geschichten rund um den Käse, die Landwirte und die Molkerei. Alles zusammengefasst in einem ÖMA Partnerporträt.Inmitten des Allgäuer Hügellands liegt unsere ÖMA Käserei Leupolz, die im Jahre 1960 als genossenschaftlich organisierte 'Emmentaler Käserei Leupolz' gegründet wurde. Aufgrund der steigenden Anzahl ökologisch wirtschaftender Milchbauern in der Region wurde 1986 eine zweite, gesonderte Produktionslinie eingerichtet, auf der bis heute ausschließlich Demeter-Produkte hergestellt werden. Käsermeister Pit Pfohl und seine Mitarbeiter verarbeiten hier täglich 13.000 Liter frische Demeter-Milch zu Butter, Schnitt- und Hartkäse. Die Beliebtesten unter ihnen sind die Hartkäse-Klassiker Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Bergkäse - beide mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.). Die 22 Demeter-Lieferlandwirte bewirtschaften ihre Höfe auf biologisch-dynamische Wirtschaftsweise. Diese zeichnet sich aus durch Vielfalt in Anbau und Tierhaltung, Entwicklung des Hofes als individuellen, lebendigen Organismus, Arbeiten im Rhythmus natürlicher Kreisläufe und kosmischer Einflüsse und gezielten Einsatz der biologisch-dynamischen Präparate.Die Hörner tragenden Milchkühe grasen im Sommer auf den kräuterreichen Allgäuer Wiesen, im Winter wird ausschließlich getrocknetes Heu und hofeigenes Getreideschrot zugefüttert.

Zubereitung / Verwendung

Beste Demeter Qualität zum Backen, zum Überbacken für Kässpätzle und, und, und… Rezepte zum Produkt finden Sie auf www.oema.de

Aufbewahrung

Unsere geriebenen Hartkäse können direkt aus dem Kühlschrank heraus verarbeitet werden. Sie lagern bestenfalls im oberen Bereich des Kühlschranks bei ca. 8-12°C und in der Originalverpackung.

unter Schutzatmosphäre verpackt.

Weitere Hinweise

→ ohne Schweinefleisch→ ohne Rindfleisch
QuelleHerstellerangaben
 
zum eatr FoodFinder
zum eatr Shop